Seele trifft Natur in Oy-Mittelberg

Die Kraft der Natur entspannt und entschleunigt - viele unserer Gäste spüren das sofort! Als prädikatisierter Kneipp- und Luft-Kurort widmet sich Oy-Mittelberg mit sanften Heilmethoden wie Kneipp- oder Moortherapie auch der Gesundheit und der Rehabilitation:

Kureinrichtungen

schließen

Kureinrichtungen

Es gibt in vielen Ortsteilen unserer Gemeinde unterschiedliche Kureinrichtungen:

  • 2 Kneippanlagen im Kurpark beim Kurhaus und beim Bahnhof in Oy
  • Ambulante Kuren im Vitalhotel „Die Mittelburg“ und im Kurbad/Sauna Jahreis
  • Reha-Klinik in der Hochgebirgsklinik in Mittelberg
  • Physiotherapie im "Haus der Gesundheit" und in der Praxis „Physio Oy“
     

Wellness-Betriebe sind:

  • Parkhotel Tannenhof in Oy
  • Wellness- und Sporthotel „Am Sonnenhang”
  • Landhaus Sonnenbichl
  • Kurbad/Sauna Jahreis
  • Friseursalon Scholz
  • Sonnenapotheke in Oy
  • Kurhaus in Oy: darin befindet sich das Kur- und Tourismusbüro, ein Gästelesebereich, die Bücherei und ein großer Veranstaltungssaal
  • 2 frei zugängliche Seen und 2 Moorweiher

Heilanzeigen

schließen

Heilanzeigen

Herz- und Kreislauferkrankungen, Erschöpfungszustände mit Stressfolgen, Stoffwechselstörung, Diabetes, Nierenleiden, Augenleiden, Hauterkrankungen, Übergewicht, Atemwegerkrankungen, Frauenleiden, Rheuma, Leiden an Gelenken und Wirbelsäule, Magen, Darm, Leber oder Galle.

Therapieangebote:

  • Kneippsche Anwendungen: alle Massagen, Bindegewebsmassagen, Lymphdrainagen, Kompressionswickel, Fußreflexzonenbehandlung
  • Medizinische Bäder: z.B. gegen Rheuma, Durchblutungsstörungen, Herz-, Kreislaufstörungen und weitere
  • Medizinische Packungen: Moor, Fango, Lehm und Heusäcke, Heißluft-Infrarotbestrahlungen, Inhalationen, Kryotherapie-Eisbehandlungen, Elektrotherapie/Lontophorese, Natur-Moorschlammbäder
  • Unterwassermassagen, Stangerbäder, Akupunktur, Bewegungsübungen/Gymnastik, Bewegungsbäder/Wassergymnastik, Extensionen-Glisson, schiefe Ebene, Diät- und Reduktionskuren, Medizinische Fußpflege, Sauna und Solarium
  • Reha-Maßnahmen für Kinder und Jugendliche


Kuren:

  • Moor- und Kneippkur
  • Mutter-Kind-Kur

Die Moorkur

schließen

Kräfte aus heilenden Erden

Der Oberbegriff Moor-Kur beschreibt alle Behandlungen mit gemahlenen und feinkörnigen Stoffen, die durch bio- oder geologische Prozesse mit gesundheitsfördernden Substanzen angereichert sind. Für die Therapie werden Fango-, Moor- oder Heilschlämme benutzt.

  • Zur Behandlung von rheumatischen Schmerzen dienen speziell die Moor- und Fangopackungen, da diese gezielt Wärme an die betroffenen Stellen abgeben.
  • Moor- und Fangbobäder kommen bei Gelenkschmerzen, Rheuma, Frauenleiden, Stress, Störungen des vegetativen Nervensystems und bei hormonellen Störungen zum Einsatz.
  • Außerdem ist eine Moorbehandlung natürliche Kosmetik, die die Haut porentief reinigt und pflegt.

Die Kneipp-Kur

schließen

"Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott"

Zitat von Pfarrer Sebastian Kneipp

Das Behandlungsverfahren, das bei der Therapie des „Wasserdoktors“ Kneipp angewendet wird, baut sich auf fünf Säulen auf: Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilkräuter, Seelische Balance. Die Basis des Naturheilverfahrens wird durch die bekannteste Säule, die Hydrotherapie (Wasser) gebildet. Die individuellen Behandlungen mit warmem und kaltem Wasser stärken den geschwächten Organismus, die Durchblutung und härten gegen Krankheitserreger ab.

Sebastian Kneipp war zudem ein Pionier der diätätischen Ernährung. Basierend auf diesem Wissen entwarf er die Ordnungstherapie, die Patienten zur inneren Ordnung von Körper, Geist und Seele anleiten. Eine ebenfalls von Ihm entwickelte Therapie, unterstützt durch Gymnastik und Yoga, ist die gesundheitsfördernde Bewegungstherapie. Nach Bewegung sollte man auch ausreichend entspannen, wofür er die Entspannungstherapie als eine Säule integrierte.

Darüber hinaus war Kneipp ein Heilkräuterkundiger, der die Behandlung mit pflanzlichen Heilmitteln (Kräutertherapie) zu einem wichtigen Bestandteil der Kneipp-Kur machte.